Buchen einer Lokalität

  1. 1
  2. 2
128818
 
Themenersteller
 Themenersteller
3. Apr

Buchen einer Lokalität
Hallo zusammen.

Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, wie man eine passende Lokalität für
verschiedene Aktivitäten (Stammtisch, Brunch o.ä.) gebucht werden kann/soll.

Gibt es hier irgendwelche Vorgaben?
Oder wie geht ihr vor?

Z.B.: Sagt ihr dem Ínhaber des Lokals, das es sich um eine Gruppe aus dem
Joy-Club handelt und somit auch, was der Joy-Club ist?
Oder bucht man dann einen geschlossenen Raum für x Personen einfach auf die
Gruppe oder seinen eigenen Namen?
Gibt es so eine "über den Daumen"-Regel, für wie viele Gruppenmitglieder man
einen Raum "beim ersten Mal" benötigt (10%, 20%)?

Da ich gerade erst den "Job" übernommen habe, würde ich gerne von
erfahrenen Kolleginnen und Kollegen was über die Vorgehensweise wissen.

Jetzt schon mal *danke* für Eure Informationen.

Leider konnte ich nichts passendes dazu finden. Wenn es da bereits was gibt,
an dem man sich orientieren kann: Bitte den Link. *g*

GlG., Jochen
 
 
3. Apr

Wir sagen, dass wir eine Joy-Stammtischgruppe sind. Wir stellen auch unseren Joy-Stammtisch-Wimpel auf, damit die Teilnehmer uns finden und legen die Artikel aus den Promotionpaketen aus. Diese Artikel finden übrigens bei KellnerInnen reissenden Absatz.
 
 
3. Apr

Ich denke mal, jeder handhabt es so wie er will. Ob es ein Joy-Treffen oder ein Treffen unter Freunden ist, man bucht den Tisch und die Anzahl der Teilnehmer. Den Inhaber der Lokalität interessiert wohl eher nur, wie viele, wann und wenn etwas vorab bezahlt werden muss, dass es auch bezahlt wird.
 
 
3. Apr

@Eisenherz2015
Wir machen es ähnlich sinnlich_nackt und buchen für die "Joy-Gruppe". Ganz so unbekannt ist der JOYClub nicht mehr und viele Gastronome freuen sich über Kunden, auch aus dem JOYClub *zwinker*.

Ein seperater Raum ist von Vorteil, denn sonst bekommen andere Gäste schnell "lange" Ohren und das möchte man nicht unbedingt. Die Anzahl deiner Gäste hängt von vielen Dingen ab und läßt sich pauschal nicht sagen. Doch hier helfen dir die Anmeldungen, ein Gefühl für die Teilnehmeranzahl zu bekommen. Manchmal bietet ein Raum auch nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen, so dass sich das Gefühl erledigt.

*wink* BlackBatty
 
 
3. Apr

Hallo Eisenherz2015,

wenn wir für unseren Stammtisch reservieren, dann geben wir NICHT an, von welchem Verein wir sind *zwinker* Das hat einfach verschiedene Gründe.
Es ist schlicht und einfach ein Stammtisch. Und wir buchen auf unseren eigenen Namen.

Wir schauen immer, dass wir eine Lokalität mit einem separaten Raum finden, damit wir unter uns sind. Auch wenn wir es nicht preisgeben, dass wir vom Joyclub sind, sind die Gespräche untereinander doch oft ein wenig offener und pikanter *zwinker*

Bei unserem ersten Stammtisch hatten wir ca. 20 Personen, mittlerweile sind es zwischen 40 und 60 Personen.
Ca. 1 Woche vor dem Stammtisch geben wir den Wirtsleuten die ungefähre Teilnehmeranzahl durch. Zu 100 % kann es ja doch nie sagen, da manche unentschuldigt fehlen oder kurz vor dem Stammtisch absagen.
Aber das sind Erfahrungswerte, die Du im Laufe der Zeit machen wirst.

Ach ja... wir "testen" das Lokal vorher (wir gehen bei jedem Stammtisch in ein anderes Lokal).
Wie sind die Räumlichkeiten... kann man vielleicht dort übernachten... schmeckt das Essen... *zwinker*

Viel Glück bei deinem 1. Stammtisch *g*

Liebe Grüße
DrBuaUndSeiFehl
 
 
3. Apr

Nachtrag
Da es manchmal passiert, dass man was vergisst zu zahlen, lassen wir am Abend ein kleines Sparschwein herum gehen. Von dem Inhalt wird dann der noch fehlende Betrag bezahlt.
 
 
3. Apr

genau..
das habe ich auch schon oft gehört von verschiedenen Stammis...
das die Leuten vergessen zu bezahlen!! Wie kann man sowas vergessen??? *gleichplatz*

Aber das steht hier nicht zur Diskussion, sondern eher die Frage an euch hier:
Wie geht ihr mit diesen Zechprellern um? Wie versucht ihr dem vorzubeugen?
Ist ja auch wichtig für den TE, damit dieser nicht auf den Kosten anderer sitzen bleibt...

(Sparschwein war schon eine Alternative hier)
 
 
3. Apr

Zum Thema Vorbeugen gegen Zechpreller:

Eine Möglichkeit ist auch das sofortige Abkassieren, wenn das Getränk oder das Essen an den Tisch kommt.
Es ist aber sehr Zeitaufwendig für die Bedienung aber der Veranstalter bleibt nicht auf den Kosten sitzen.

Wir haben seit Anfang an unser Sparschwein und das hat sich für uns bewährt.

Mir ist es selbst schon mal passiert, dass ich auf einem Stammtisch ein Glas Wein vergessen habe zu zahlen. Auf dem Heimweg ist es mir dann eingefallen.
Dafür wirft man dann halt beim nächsten Stammtisch ein wenig mehr in das Sparschwein *zwinker*
 
Themenersteller
 Themenersteller
3. Apr

Echt super...
...Eure Tipps. *g*
Jetzt schon mal einen gaaanz lieben Dank. *freu*

Ich vermute mal, das es was anderes ist als "Joy-Club" zu reservieren, wenn
man in einer (größeren) Stadt ist, als "hier up det platte Land".

Jedenfalls hat mich das Gedanklich schon echt weitergebracht. *genau*
 
 
3. Apr

Eisenherz2015
Ich vermute mal, das es was anderes ist als "Joy-Club" zu reservieren, wenn
man in einer (größeren) Stadt ist, als "hier up det platte Land".

Genauso ist es bei uns *g*
 
 
3. Apr

Meine Veranstaltungen sind auch eher klein, also von der Personenanzahl begrenzt. Und es dürfen auch "Muggels" mitgebracht werden.
Daher erwähne ich den Joyclub nicht, und reserviere den oder die Tische auf meinen Namen.

Bisher gab es keine Probleme.
 
 
3. Apr

Ich wurde gefragt, was "Muggels" sind - das sind Menschen, die nicht Mitglied im Joyclub sind, und davon so überhaupt keine Ahnung haben *zwinker*
 
 
3. Apr

Ich reserviere
auf meinen Namen und einige Tage vor der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer die nötigen Infos per Newsletter. So umgehe ich,dass Leute erscheinen, die nicht angemeldet sind (hat bislang geklappt).

Um evtl. Unkosten zu decken wie z.B. offene Deckel beim Kegeln gib´s ein Sparschwein, was auf dem Tisch steht und im Newsletter immer erwähnt wird.

Schönen Abend

angie *wein*
 
 
4. Apr

Wir buchen nicht auf Joyclub. Ich bin der Meinung, dass es niemanden was angeht. Und wenn, entscheide ich das persönlich für mich und nicht für andere. Damit ist die Hemmschwelle, sich auch mal in der Öffentlichkeit zu treffen, geringer. Wir bestellen auf den "Stammtisch Regensburg".

Probleme mit Zechprellereien hatten wir noch nie. Allerdings machen wir auch oft so Sachen wie Brunch zum Festpreis mit Vorausszahlung oder Besuch des Weihnachtsmarktes, wo jeder an den Buden gleich selber zahlt.

Aber wir wollen auch Menschen zum Kennenlernen zusammenbringen, was sie dann für sich verabreden, interessiert uns weniger. So geht es dann auch immer ganz "gesittet" zu, obwohl sich da Swinger, BDSMler, Polyamore oder so sonstige Partypeople treffen *zwinker*
 
 
7. Apr

Ich mache seid etwas über 1 Jahr den Stammtisch für die junge Leute Gruppe in Essen und seit 2018 auch den in Dortmund.
Reservieren tue ich immer unterschiedlich ja nach Lokal. Bei mir ist eher das Problem ein Lokal zu finden für so eine große Anzahl von Teilnehmern.
Also wenn ich zum ersten mal irgendwo Buche das sage ich das ist ein Stammtisch für junge Leute aus ganz NRW, falls die dann noch fragen von welchem Forum das ist sag ich das es vom Joy ist. Bis jetzt nie Probleme gehabt, aber gut kenne kein Gastronomen der zu 120-150 Leuten nein sagt. Da sieht man eher die Euro Zeichen in deren Augen *lol*.

Ein separater Raum ist immer vom Vorteil da die Leute dann viel entspannter sind, ist der Laden exklusiv gebucht ist es das beste meiner Erfahrung nach, ist aber sehr schwer ein Lokal zu finden der das macht, vor allem ohne dafür Geld in vorlasse zu wollen.

Mit dem abrechnen bevorzuge ich das direkte bezahlen nach Empfang des Getränkes oder der Speise. So vermeidet man den Stress am besten.
Was das Sparschwein angeht, ich benutze auch sowas wo die Leute etwas Geld reinwerfen können damit die Ausgaben des Stammtisches gedeckt werden, Ich zum Beispiel kaufe die Namensschilder und Halterungen dafür, sowohl wie auch Knicklichterarmbänder.
Wenn man nichts exklusives an Lokalen hat, bekommt jeder Teilnehmer ein Knicklicht um den Arm damit sich alle Teilnehmer orientieren können wer dazu gehört.
Das alles kostet halt Geld und für eine Menge von über 100 Leuten kann es mehrere € kosten.

Mir ist es wichtig das die Leute zusammen kommen, sich untereinander kennenlernen uns ein schönen Abend haben. Manchmal plane ich verschieden Sachen, bei jedem 2en Stammtisch gibt es meistens eine Tombola oder so. Aber das hängt immer von dem Thema des Stammtisches ab, aber die Leute mögen es.

LG der pinke Grieche *g*
  1. 1
  2. 2
  • Fun Factory Hybrid Kit
    Fun Factory Hybrid Kit
    Ihr Power-Upgrade! Die perfekte Ergänzung für den Vibrator "Diva Dolphin" und "Darling…
    Preis: 19,90 EUR
  • Vibrator Secret Lover Boys The Poolboy
    Vibrator Secret Lover Boys The Poolboy
    Sie wünschen sich auch einen Poolboy? Dieser hautfarbene Silikon-Vibrator mit der prallen…
    Preis: 21,95 EUR
  • Dualvibrator aufpumpbar Sweet Smile Rosy Bunny
    Dualvibrator aufpumpbar Sweet Smile Rosy Bunny
    Rosafarbener Vibrator mit Klitoris-Reizarm und Ballpumpe. Die 7 Vibrationsmodi sind per…
    Preis: 64,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • Salsa, Merengue & Co.
    Salsa, Merengue & Co.
    Diese Gruppe ist für alle Liebhaber der lateinamerikanischen "Mode"-Tänze gedacht. Spass und Flirt sollen im V
  • CoverArt & Logo - Atelier
    CoverArt & Logo - Atelier
    Diese Gruppe ist sowohl für kreative als auch für suchende Mitglieder ein Anlaufspunkt.
  • Mönchengladbach & Co.
    Mönchengladbach & Co.
    Eine Gruppe für alle, die gerne Menschen real kennen lernen möchten und zusammen Spass haben wollen....